Kunsttherapie

Die Kunst- oder Gestaltungstherapie hat die Möglichkeit, mit greifbaren Bildern aus dem Unbewussten zu arbeiten. C.G. Jung verglich gemalte Bilder mit Traumbildern und beschrieb sie als direkt von der Seele kommend.

Das Arbeiten mit Bildern, Formen und Farben ist gleichsam ein Schöpfen aus inneren Räumen. Es geht nicht darum, "Kunst" oder "schöne Bilder" zu produzieren und schon gar nicht darum "gut malen" zu können. Die Kunsttherapie gibt die Möglichkeit, sich mit den inneren Räumen vertraut zu machen. Sich auf eine andere Art zu erleben, etwas über sich zu erfahren oder sich einfach zu entdecken.

Bilder ermöglichen einen Einblick in "Seelenlandschaften", in denen das Unaussprechliche zu Hause ist.

Kunsttherapie heißt nicht, ein gemaltes Bild zu deuten oder zu interpretieren, sondern den Prozess des Malens an sich zu erleben und sich in einem selbst geschaffenen Werk erkennend wiederzufinden. Damit verbunden sind lösende und heilende Effekte.

Deutungen können nur mit und durch den Betroffenen selbst entstehen. Es soll keine "Diagnose" durch ein Bild erfolgen.

Bei dieser Therapieform gibt es zwei Prozesse. Einmal haben wir den Prozess des Bildens (Malen, Formen mit Ton o.ä.) als solchen. Dieser fördert automatisch die gesunden Teile des Menschen und ist eine direkte Auseinandersetzung mit sich selbst, ein "in Kontakt sein" mit tieferen, inneren Ebenen. Grundsätzlich fördert diese Art der Arbeit auch die Autonomie und die Unabhängigkeit von einem Therapeuten.

Zum Zweiten gibt es nach dem schöpferischen Prozess die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit einem greifbaren Produkt, das direkt von dem betreffenden Menschen kommt. Es ist sein Werk, sein Ausdruck. Alleine schon das bewusste Betrachten eines solchen Werkes wirkt oft lösend und erkennend. Dadurch bleibt Unbewusstes auch dauerhaft bewusst. Bilder dienen dem Verstehen und Annehmen von Verborgenem.

Kunsttherapie ist die Möglichkeit zur reinen Selbsterfahrung und Bewusstseinserweiterung bei grundsätzlich gesunden Menschen, die das Bedürfnis nach Auseinandersetzung mit sich selbst haben, die Hilfe bei einer akuten Problematik brauchen oder sich in einer Lebenskrise befinden.

Kunsttherapie ist aber auch eine ebenso hervorragende therapeutische Möglichkeit für jede Art von psychischer Störung. Dies gilt besonders auch für Menschen, die auf verbaler oder intellektueller Ebene schwer zugänglich sind. Hier bieten sich erstaunliche Möglichkeiten sowohl als Kommunikationsform als auch zu lösender und heilender Entwicklung. Es ist oft leichter, sich über das und mit dem Medium Bild mitzuteilen, als in direkter Ansprache.

Die einzige Voraussetzung zur kunsttherapeutischen Arbeit ist die Bereitschaft dazu und eine gewisse Konzentrations- und Strukturierungsfähigkeit.

 

Aktuelles    

Frühlings-Tag-Nacht-Gleiche 

Freitag 22. März 18:30 Uhr
in Litzldorf (Bad Feilnbach)
mehr...

 

Das Beltane-Fest 

Mittwoch 01. Mai 17:30 Uhr

in Litzldorf (Bad Feilnbach)
mehr...

 

Holotropes Atmen Abend

Freitag 03. Mai 17:30 Uhr

in München
mehr...

 

 

Newsletter

Ich versende ab und zu per eMail die aktuellen Termine. Wenn Sie auf diese Weise informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Anmeldung